Unser Betrieb


Kulturen im Freiland:

  • verschiedene Blattsalate jeweils in grün und rot (Kopf-, Eiche-, Batavia-, Salanova, Eis-, Romana, Endivie-, Zuckerhut, Radicchio, Feldsalat)
  • Kohlrabi, Fenchel, Staudensellerie, Knollensellerie
  • verschiedene Kräuter (Petersilie, glatt und kraus, Schnittlauch, Dill, Kerbel, Koriander, Majoran, Thymian, Oregano, Salbei, Sauerampfer, Borretsch, wildes Basilikum, Estragon, Zitronenmelisse, Pfefferminze
  • verschiedene Kohlarten (Blumenkohl, Brokkoli, Grünkohl, Rosenkohl, Spitzkohl)
  • Bundmöhren, Bundzwiebeln
  • Buschbohnen, Stangenbohnen, Zuckererbsen, Markerbsen
  • verschiedene Kürbisse (Hokkaido, Muskat, Butternut, roter Zentner, Spaghetti, usw.)
  • Mangold, Spinat, Rote Bete
  • Porree
  • Radieschen, Eiszapfen, Rübchen
  • Zucchini, Peperoni, Freilandgurken
  • Zuckermais

Kulturen im Folientunnel:

  • Frühkulturen: Salate, Kohlrabi, Kräuter, Feldsalat, Asiasalat
  • Hauptkulturen: Tomaten (normale, Aromatomate, Cocktail, Romana, Fleisch)
  • Minigurken, Schlangengurken, Paprika, Peperoni, Basilikum
  • Nachkulturen: Feldsalat, Petersilie, Rucola, Postelein, Stielmus

Jungpflanzen:

Eigene Jungpflanzenanzucht im Erdtopfpressystem

Maschinenausstattung:

Schlepper Fendt GT mit 32 PS, verschiedene Bodenbarbeitungsgeräte, Accord Pflanzmaschine, Uniplanter (Pflanzmaschine), Fräse mit 1,3m und mit 1,5m Arbeitsbreite, Schlegelmulcher 1,3m Arbeitsbreite, Agria Motorfräse

Vermarktung:

Eigene Direktvermarktung über den Wochenmarkt Göttingen ( Dienstags, Donnerstags, Samstags)

Anbaufläche:

1,25 ha Freilandgemüsebau, bewässerbar,
1,75 ha Klee und Kleegras
750m² Folientunnel
200m² Folientunnel Jungpflanzenanzucht
zwei Äcker mit 65 und 70 Bodenpunkten
durchschnittlicher Jahresniederschlag 650mm

Claudia Schmalenbach

Gelernte Gärtnerin und Diplom-Agraringenieurin

Schon zu Schulzeiten interessiert an biologischer Landwirtschaft.

Nach dem Studium Arbeit in einem Ingenieurbüro, danach 5 Jahre Teilhaberin eines landwirtschaftlichen Betriebes in Waake. 2008 Kauf des Bioland Gemüsebaubetriebes in Dramfeld.

Kümmert sich um den Anbau des Gemüses. Liebt es im Morgennebel und aufgehender Sonne Kräuter zu ernten.

Besonderes Interesse:
Leckere und spezielle Sorten anzubauen, die nicht so häufig zu finden sind (Dafür werden im Winter regelmäßig Saatgutkataloge durchstöbert).


Nasser Kardgar

Eigentlich Architekt aber…

er verkauft für sein Leben gerne und liebt nun einmal den Marktrummel.

In der Gärtnerei ist er für die Gurken, Auberginen, Paprika und Peperoni zuständig, die er mit viel Liebe pflegt und erntet.